20 Euro Gold BRD – Buche

Deutscher Wald – Buche

20 Euro Goldmünze, Deutschland 2011

Münzdaten: [aufklappen]

Kosten:
Goldpreis für 1/8 Unze Gold + 25 50 Euro Ausgabeaufschlag + 6,39 Euro Porto

Bestellhinweise: [aufklappen]

Bestellfrist: 30. April 2011
offizieller Ausgabetag: 23. Juni 2011
Versand der Zahlungsaufforderung: ab 22. Juni 2011

Die Geschichte der 20 Euro Münze Eiche (2010) kennt vermutlich jeder: Für 151 Euro bei der offiziellen Verkaufsstelle für Sammlermünzen (VfS) ausgegeben und dann für bis zu 400 Euro gehandelt. Inzwischen liegt der Handelspreis der 2010er-Ausgabe bei unter 300 Euro.

Nun kann man die zweite Ausgabe mit dem Buchenblatt vorbestellen – zum echten Ausgabepreis bei der VfS. Mit der drastischen Preissteigerung hat letztes Jahr niemand gerechnet. Ich vermute, dass 2011 viele Besteller mehrere 20 Euro Münzen bestellen werden allein mit dem Gedanke, einige davon wieder zu verkaufen. Deshalb bezweifle ich, dass wieder so hohe Handelspreise erreicht werden … aber man weiß ja nie. Falsch machen kann man mit einer Bestellung aber grundsätzlich nichts.

Der hohe Handelspreis zeigt, dass es eine Sammlermünze und weniger eine Anlagemünze ist. Durch den Ausgabeaufschlag (+ 25 50 Euro) und die Versandkosten (+ 6,39 Euro) entfernt sich der Ausgabepreis um 40% vom reinen Materialwert des Goldes.

Für Neulinge: Der Preis der Münze wird erst am Tag vor der Ausgabe bekannt gegeben. Er setzt sich zusammen aus dem reinen Materialwert (Goldwert) der Münze am Tag vor der Ausgabe, d.h. am 22.06.2011. Der Goldpreis wird für 1 Unze (= 31,1 Gramm) gehandelt. Die Münze wiegt aber nur 1/8 Unze, weshalb man den Goldpreis durch 8 teilen muss. Für das Prägen der Münze wird ein Aufschlag von 25 50 Euro verlangt. Der Versand kostet pro Bestellung 6,39 Euro unabhängig von der Anzahl der bestellten Münzen.

20 Euro Gold Münze Deutschland Buche 2011 Deutscher Wald
Wer 2010 ein Abo abgeschlossen hat, bekommt garantiert alle weiteren Münzen und muss nicht nochmal bestellen!

Alle Angaben ohne Gewähr.
Bestellung und Versand nur über die Verkaufsstelle für Sammlermünzen (VfS).

21 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. @Harris:
    Die Münze bekommst du bei vielen Münzhändlern für knapp 239 Euro. Grund ist, dass die Händler bis 239 Euro keine Mehrwertsteuer zahlen müssen. Über 239 Euro müssten sie 19% MwSt abführen, was sich dann nicht mehr lohnt.

    KostasEuroWelt.de verkauft die Münze z.B. für 239 Euro + 5 Euro Versand.
    Oder Kleiner (muenzkauf.de) für 238 Euro + 6 Euro Versand.
    Oder hier noch günstiger: Vatikan-euro.com für 234 Euro + 5 Euro Versand 🙂 (Berlin/A kostet 239 Euro)

  2. Alternative währe dann bei anlagegold für 237,50 EUR

    Hoffe das meine Zahlungsaufforderrung noch kommt. Immerhin sagt der Ansagetext bei VfS besagt, dass jeder der Aboniert hat auch eine bekommt.

  3. Ich bekomme nur eine von fünf im Abo bestellten – hmm – soll man sich nun freuen (erhöhter Aufschlag) oder ärgern (240 bei ebay – bei 190,62 incl. Versand bei der VfS)

  4. meine Mutter hat ihre heute bekommen, ich meine noch nicht 😉

  5. Hallo,
    ich habe mir letztes Jahr das Abo dieser 20 Euro Goldmünzen bestellt.
    Also müsste ich ja auch in diesem Jahr die 20 Euro Goldmünze bekommen.
    Bis jetzt habe ich allerdings noch keine Zahlungsanforderung von der Vfs erhalten.

    Wollte nun mal wissen, wer diese schon bekommen hat?

    Mfg
    zäsch

  6. Die aktuellen Angebote deuten eigentlich daraufhin, dass es erstmal nicht zu großen Wertsteigerungen kommen wird.

  7. 50.-Euro statt 25.-Euro Aufschlag: das ist vor allem bei der kleinen Achtelunze -AU- Waldmünze eine sehr starke Preiserhöhung.
    Leider wird da, von der VfS auch noch der Deal mit der Post AG gemacht (bzw. VfS = Post AG ?!).
    Man könnte ja mehrere 20.-Euro-Minigoldmünzen zusammen versenden und auch die Prägezeichen-wünsche der Sammler und Kunden erfüllen.

    An all dies wird leider nicht gedacht. Wenn man langjährige Kunden so steril behandelt, muss man sich nicht wundern, wenn diese, bei weiter steigenden Goldpreisen vom Kaufen und Sammeln Abstand halten.

    Alternativ würde der mündige Sammler und Kunde bei einem Goldpreiscrash (gab es auch schon mal nach dem Goldboom der 80er Jahre!), nach Erstausgabe durch VfS, diese 20.- und auch 100.-Euro Goldmünzen günstiger auf dem Zweitmarkt kaufen, wenn die VfS die Preise dann nicht direkt nach unten anpassen sollte.

    Ich kann auch nicht nachvollziehen, dass die Auflagen der 100.-Euro UNSECO-Münzen nicht drastisch reduziert werden, z.B. auch auf 200.000 Stück (statt 320.000), um die Kunden- und Sammlernachfrage zu stabilisieren.

  8. @admin vor Posts:
    Meiner Meinung könnten sie dann beim Einkauf den Preis schon festsetzen , dann hätten sie kein Problem… aber Gewinn können sie immer machen…

  9. Naja, langsam – die (z.B.: 100 Euro-) Gold-Münzen der anderen Länder sind (bis auf die franz. Miniausgabe) viel teurer als unsere hier – allerdings meist auch viel schöner und in geringerer Auflage.

    Aber es ist natürlich wahr, dass diese Goldmünzen nun keine direkten “Anlagemünzen” mehr sind.

    Und wenn man sieht, welchen Reibach einige Münzhändler mit den deutschen Goldmünzen zum “Erstverkaufspreis” machen, klar, dass sich da der Finanzminister ärgert.

    Ob ich die 20er nun noch nehme, frage ich mich aber z.Z. auch.

  10. Hier mal eine andere Antwort von der VfS (statt der Standard-Antwort, dass sich die generellen Kosten erhöht haben):

    Der Goldpreis steigt seit Ausgabe der Goldmünzen zwar kontinuierlich an, aber es kann auch sein, dass sich dies ändern wird und der Goldpreis wieder sinken wird.

    Das Bundesfinanzministerium kauft das Gold immer schon im Voraus an. Zum Beispiel wurde das Gold für die Ausgabe Buche und Wartburg schon vor ca. einem Jahr gekauft und der Einkaufspreis des Goldes war sehr hoch.

    Wenn jetzt der Goldpreis drastisch sinkt, dann entsteht eine Differenz vom Verkaufspreis zum Einkaufspreis. Um diese Lücke zu schließen wurde daher der Aufschlag erhöht, da der Staat keine Verluste machen darf.

    Quelle: Silber-Forum

    Goldpreis vor einem Jahr: ca. 800 Euro / Unze.
    Wissen die mehr wie wir? Wird Gold so stark im Preis fallen?
    Wegen mir können die das gerne zum damaligen Goldpreis + 50 Euro Aufschlag verkaufen 😎

  11. Vor allem bekommt man dieses Jahr wahrscheinlich nicht mal mehr eine Box für die 20 Euro Münze (die Holzbox gab es ja letztes Jahr dazu).

  12. 50 euro aufschlag. die haben doch wohl nich mehr alle latten am zaun.

    also das find ich echt unverschämt. also das deren kosten um 100 prozent explodiert sind kann ich nich glauben.

  13. Leider hat die VfS bestätigt, dass der Aufschlag für die 20 Euro und 100 Euro Goldmünze ab 2011 ganze 50 Euro beträgt (zzgl. Versandkosten). Begründet wird der Aufschlag mit gestiegenen Kosten …
    Die 20 Euro Münzen bekommen sie wahrscheinlich trotzdem los. Die Leute sind da ja hohe Preise gewohnt *rolleyes*

  14. Ich habe gestern bei der VfS angerufen. sie haben mir bestätigt, dass das Abo vom letzten Jahr weiter gültig ist und auch die anzahl der bestellten Münzen aus dem Jahr 2010 gilt, also wieder je eine plus Verlosung

  15. Es hat ja auch nicht jeder das 20 Euro Abo abgeschlossen, sondern nur Einzelmünzen bestellt. Also sind für 2011 sicher noch einige abzugeben.

  16. @Thomann: es gab auch dieses Jahr durchaus noch freie Exemplare für Privatleute (einige haben wohl noch nachträglich Angebote für weitere Exemplare bekommen). Weiterhin gab es teilweise mehrere Exemplare gleichzeitig für einen Privatmann –> kann auch gekürzt werden. Und schließlich kann die VfS bei Bedarf sogar noch die Händlerkontingente kürzen, sodass du dirr mit der Garantie auf min. 1 Münze pro privater Bestellung zu 100% sicher sein kannst, dass du auch wirklich min. 1 Exemplar geliefert bekommst.
    Gruß
    Sascha

  17. Ich habe jetzt auch mal 2 Abos abgeschlossen. Schade, dass ich die erste Münze verpasst habe! Das Motiv ist ja bei der 2010er eindeutig das schönste, aber für ca. 300 Euro kaufe ich ganz sicher keine Münze, die einen Goldwert von 134 Euro hat.

  18. Ich verstehe nicht, was für Sinn dass macht, jetzt für jedermann diese zweite Münze anzubieten.
    Ich meine die Ausgabe ist ja limitiert und es gibt bereis eine ganze Reihe an Abos dafür, darunter bestimmt eine ganze Menge von Händlern….

    Bedeutet diese Möglichkeit zum freien Bestellen nun dass es ein beachtliches Kontingent frei ist??? Oder ist diese Möglichkeit zum Bestellen nur so zum Anscheinen da und die Chance da was zu bekommen einem 6-er Gewinn im Lotto gleicht?

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.